Aktuelles

Es reicht nicht aus, die Symptome zu behandeln

Irgendwie ist es doch immer das Gleiche:

Ob als Menschen, die wir sind, als UnternehmerInnen, die einige von uns sind, oder als Völker und Staaten, denen wir alle angehören. Irgendwie, so scheint es mir, behandeln wir immer nur die Symptome von etwas, was aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Als Menschen haben wir manchmal Schmerzen. Kopfschmerzen zum Beispiel. Was machen wir? Wir nehmen eine Kopfschmerztablette. Die Symptome verschwinden. Verschwindet damit auch die Ursache für die Schmerzen??

Als UnternehmerIn haben wir auch so manches mal Schmerzen. Dann, wenn das Geld knapp wird zum Beispiel. Das schmerzt. Und dann besorgt man halt frisches Geld. Man nimmt einen Kredit auf; wenn das noch geht. Ich nenne das Unternehmensführung nach Kontostand. Sorry. Habe ich zu oft erlebt. Aber ist dann alles wieder gut?? In der Regel nicht. Die Ursache für das knappe Geld ist nicht beseitigt, ja, es wurde nicht einmal danach gesucht. In absehbarer Zeit wird das Geld wieder knapp werden.

Wir befinden uns in einer Zeit, in der hunderttausende Menschen auf der Flucht sind und nach Europa flüchten. Viele von uns sind darüber überrascht. Dabei weisen Menschen, die sich damit befassen, seit vielen Jahren auf diese Entwicklung hin. Wer hat da nicht zugehört?? Wie reagieren die Staaten auf die Bombenanschläge in Paris?? Sie erhöhen die Luftangriffe. Und sie liefern noch mehr Waffen. Indem sie so tun, als bekämpften sie die Symptome, verstärken sie tatsächlich die Ursachen.

Wir Menschen sind die einzige Spezies auf diesem Planeten, denen die Fähigkeit gegeben ist, sich zu entscheiden. Nur wir Menschen können das. Alle anderen Lebewesen handeln instinktiv.

Jeder von uns kann sich jeden Tag, jeden Augenblick, entscheiden. Ich kann entscheiden, nach den Ursachen meiner Erkrankung zu suchen. In aller Regel muss ich nicht tief forschen und komme schnell zu dem Ergebnis, dass ich meine ungesunde Lebensweise aufgeben bzw. gegen eine gesunde Lebensweise eintauschen kann.

Unternehmer können sich jeden Tag dazu entscheiden, etwas zu verändern. Jeden Tag hat man die Gelegenheit, aus dem Geschwindigkeitsrausch der täglichen Geschäfte mit einer bewussten Entscheidung auszubrechen, zur Seite zu treten, und mit einem veränderten Blickwinkel sein Unternehmen zu betrachten. Viele fragen mich jetzt, wann soll ich das tun, ich habe so viel zu tun. Jetzt!! ist meine Antwort. Jetzt. Es ist Ihre Entscheidung. Und Sie müssen mit den Konsequenzen ihrer Entscheidungen genauso leben wie mit den Konsequenzen Ihrer Unterlassungen.

Und genau das gleiche trifft für uns Menschen zu, die wir Teil eines Volkes, eines Staates, einer Staatengemeinschaft oder ganz einfach der Menschheit insgesamt sind. Wir haben jeden Tag, jede Stunde die Möglichkeit zu entscheiden, wie wir denken, wie wir Dinge erleben (wollen). Wir haben jeden Tag die Möglichkeit zu entscheiden, ob wir die Nachrichten und Informationen, die uns mundgerecht zugeteilt werden, klaglos und unterschiedslos konsumieren; oder ob wir Informationen bewusst hinterfragen, analysieren, uns nicht zufrieden geben sondern nach dem suchen, was dahinter steht. Die Ursachen.

Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass jeder Mensch mit allem, was er denkt und tut, und mit allem was er nicht tut, die Welt verändert. Die Welt also, die wir alle erleben, ist das Ergebnis unserer aller Entscheidungen. Und darum wird auch die Welt von morgen die Summe unserer Entscheidungen von heute sein.

Es reicht nicht aus, die Symptome zu behandeln. Es ist wichtig, die Symptome zu erkennen, nach den Ursachen zu forschen und Entscheidungen zu treffen. Entscheidungen, die Konsequenzen nach sich ziehen. Aber bitte solche, für die ich mich entschieden habe.